Docs

Basics

Schema

Schema und Schemaeditor

Der Schemaeditor ist Deine Spielwiese. Hier bildest Du Deine Spieltheorie ab und legst fest, was Du analysieren willst.

Das Schema

Das Schema (Taggingpanel) gehört zu den wichtigsten Elementen der Analyse, denn hier bildest Du ab, was Du analysieren willst. Ein Schema besteht aus Schaltflächen. Es gibt 2 Arten von Schaltflächen:

Ein Ereignis ist eine wichtige Spielszene, die Du später analysieren möchtest. Ereignisse erkennst Du daran, dass sie spitze Ecken haben. Typische Ereignisse sind

  • Anpfiff, Tor, Gegentor, Penalty, Ecke
  • Spielaufbau eigenes Team, Spielaufbau Gegner
  • Individueller Fehler, Taktikfehler

Label haben abgerundete Ecken. Sie werden Ereignissen zugeordnet und dienen als wichtige Zusatzinformation. Typische Labels sind

  • Gute Szene, schlechte Szene
  • Spielernamen
  • Raumdeckung, Manndeckung

Wenn Du noch unsicher bist, was und wie Du analysieren möchtest, kannst Du auch eine unserer Vorlagen verwenden und diese ggf. verändern.

Der Schemaeditor

Deine Analysearbeit beginnt im Schemaeditor. Ein gut durchdachtes Schema unterstützt eine gute Analyse.
Damit Dein Schema auch richtig gut wird, wollen wir Dir die einzelnen Elemente des Schemaeditors und seines Umfangs näher bringen.

Schemaassistent

Der Schemaassistent ist eine Unterstützung, um einem Schema schnell viele Elemente hinzuzufügen. Gerade wenn Dein Schema noch leer ist, kannst Du auf diese Weise schnell und einfach Schaltflächen zum Schema hinzufügen. Wähle dazu auf der ersten Seite aus, wieviele Ereignisse und Label Du brauchst. Die kleine Übersicht zeigt Dir, wie das Schema nach der Erstellung aussieht. Keine Sorge: Du kannst jederzeit weitere Schaltfläche hinzufügen oder überschüssige entfernen!
Auf den folgenden Seiten des Assistenten kannst Du nun die Namen, Farben, Größen und bei Ereignissen bereits die Dauer der Sequenz eintragen. Wenn Du auf "Fertig" klickst, werden zuerst Deine Ereignisse und anschließend Deine Label zum Schema hinzugefügt. Anschließend kannst Du jeden Schaltfläche weiterhin individuell gestalten.

Elemente hinzufügen

Neben dem Schemaeditor kannst Du auch manuell Ereignisse und Label zum Schema hinzufügen. Ein Klick auf die entsprechende Schaltfläche genügt dafür.

Beachte: eine neue Schaltfläche wird immer so weit rechts wie möglich platziert. Ist das Schema an der Stelle begrenzt, wird das Schema nach unten erweitert.

Vor- und Nachlaufzeit

Mit der Vor- und Nachlaufzeit stellst Du ein, wie lang eine Szene wird. Die Vorlaufzeit beschreibt die Zeit in Sekunden, die vor dem Auslösen des Ereignisses für die Szene genutzt wird, während die Nachlaufzeit die Zeitspanne nach dem Auslösen festlegt. Klingt logisch, oder?
Es gibt aber Spielaktionen, bei denen Du im Vorhinein gar nicht so genau weißt, wie lang diese werden (beispielsweise Ballbesitz). Damit Du auch diese Aktionen abbilden kannst, gibt es die Option "Per Klick/Taste beenden". Hier bleibt das Ereignis so lange aktiv, bis Du ein weiteres Mal auf das Ereignis klickst. Während des Taggens wird Dir bei diesem Ereignis ein blinkendes "läuft" dort, d.h. in der Szenenliste, angezeigt, wo im Normalfall die Endzeit der Szene stehen würde.
Eine weitere Möglichkeit im Spielverlauf sind Spielaktionen, die in der Regel zeitlich gut abzuschätzen sind, aber sich doch mal verzögern (Eckenaktionen zum Beispiel). Für diese Fälle stellen wir Dir die dritte Option "Mit Klick X s hinzufügen" zur Verfügung: Wenn Du während des Taggens innerhalb der Ereignislaufzeit ein weiteres Mal auf die Taste drückst, wird das Ereignis um diese Nachlaufzeit verlängert.

Ein Beispiel dazu: Du taggst eine Eckenaktion (Vorlaufzeit: 5s, Nachlaufzeit: 10s, Gesamtlaufzeit: 15s). Während der Aktion kommt es zu Verzögerungen und Du tippst nochmal auf die Eckenaktion. Jetzt wurde die Szene um zehn Sekunden auf eine Gesamtlaufzeit von 25s erweitert.

Grundeinstellungen

In den Grundeinstellungen kannst Du für den Marker einen Namen sowie einen Untertitel vergeben, sowie die Schriftgrößen für beide Textelemente anpassen. Darüber hinaus gibt es hier die Möglichkeit die Farben des Markers anzupassen. Passt Du ein Label an, kannst Du auch noch entscheiden, ob es sich um ein Mehrfachlabel handelt oder nicht.

Ein Mehrfachlabel erlaubt es Dir, ein Label mehrfach zu einem Ereignis zuzuordnen. Das kann beim Zählen von Pässen etc. hilfreich sein.

Sichtbarkeit

Die Sichtbarkeitseinstellungen geben Dir die Möglichkeit, für jede Schemaansicht einzustellen, ob Du den Marker sehen möchtest oder nicht.

Position und Größe

Mit dieser Einstellungsebene kannst Du das Aussehen Deines Marker beeinflussen. Du kannst ihn pixelgenau platzieren und anpassen.

Livestatistik

Die Livestatistikoptionen haben direkten Einfluss auf Deine Analyse. Benutze Counter, um bestimmte Vorkommnisse während des Taggens zu zählen. So hast Du schon während Deiner Analyse einen Überblick darüber, was genau in Deinem Video passiert. Wenn Du bei Ereignissen die Timer benutzt, kannst Du während des Taggens bereits Dinge wie die Ballbesitzzeit analysieren.

Tastenkombination

Wenn Dir das Taggen ins Blut übergegangen ist, wirst Du es sicherlich leid sein, immer nur die Maus zu benutzen. Setze die Tastatur zu Deinem Vorteil ein und vergib für jeden Marker eine eigene Tastenkombination!
Jede Tastenkombination lässt sich nur einmal verwenden! (Erst ab "Professional" und in "Allstar" verfügbar.)

Automatisierte Playlist

Es gibt Schlüsselmomente, die Du Deinem Team in jedem Fall zeigen willst. Damit Du Dir im Analyseprozess Zeit sparst, kannst Du die automatisierten Playlists verwenden. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Wenn ein Marker mit automatisierten Playlists aktiviert, wird die Szene automatisch auf die entsprechende Playlist verschoben. So kannst Du systematisiert Playlisten erstellen und Deinen Analysejob leichter machen. Du kannst übrigens jedem Marker beliebig viele Playlisten zuordnen, aber auch jeder Playlist beliebig viele Marker.

Ansichten

Jedes Schema hat vier Ansichten. Ursprünglich war die Idee, dass jede Ansicht einem Endgerät zugeordnet werden kann. Aber wir haben diese Idee aufgebrochen, sodass Du wie bei der Erstellung Deiner Schemata an keinerlei Vorgaben gebunden bist. Erstelle eine Offensiv- und eine Defensivansicht, oder blende nur eine Spielerliste ein - es gibt keine Grenzen für Dein Schema!

Zurück
Workspaces