Docs

Basics

Bereiche der Software

Das Schema

Das Schema (Taggingpanel) gehört zu den wichtigsten Elementen der Analyse, denn hier bildest Du ab, was Du analysieren willst. Ein Schema besteht aus Schaltflächen (im folgenden Marker genannt). Diese Marker werden in Ereignisse und Label unterschieden.

Ereignisse erkennst Du daran, dass sie spitze Ecken haben, während Label abgerundete Ecken besitzen.

Was ist der Unterschied?
Ein Ereignis ist eine zeitlich definierte Sequenz, während ein Label eine Zusatzinformation für das Ereignis enthält. So kannst Du einem Ereignis (beispielsweise "Torschuss") weitere Informationen (beispielsweise "gehalten") zuordnen. Wenn Du ein Ereignis anlegst, kannst Du in der linken Spalte eine ganze Reihe an Eigenschaften anpassen. Die wichtigste ist die Einstellungsmöglichkeit für die "Vor- und Nachlaufzeit": Hier bestimmst Du die Länge eines Ereignisses. Wenn Du Dir bei der Dauer noch nicht sicher bist, kannst Du auch die Option "Per Klick/Taste beenden" oder aber "Auf Klick um x s verlängern" auswählen. Wenn die Dauer nicht perfekt ist, ist das nicht schlimm. Während des Taggens (und auch danach) kannst Du jede Szene nochmal präzise anpassen.

Wenn Du noch unsicher bist, was und wie Du analysieren sollst, kannst Du auch eine unserer Vorlagen verwenden.

Die Analyse

Das Herzstück von ATHLYZERcoach sind Analysen. Hier passiert alles, was Deine Videoanalysesitzung zum Erfolg führt. Eine Analyse ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, um Deinen Workflow bestmöglich zu Unterstützen.

Die Vorbereitung

Die vorbereitenden Maßnahmen für eine Analyse mit ATHLYZERcoach umfassen das Auswählen eines Schemas und das Laden eines Videos. Zusätzlich kannst Du Name und Datum der Analyse ändern. Auch Notizen lassen sich hinzufügen. Sobald Du das Video in ATHLYZERcoach lädst, wird automatisch eine Konvertierung dieses Videos angestoßen. Diese Konvertierung ist nur wichtig, wenn Du das Video später in die ATHLYZERcloud laden oder aber spezielle Szenen aus dem Video exportieren willst, um diese dann anderweitig zu verwenden. Hast Du nichts davon vor, kannst Du die Konvertierung guten Gewissens abbrechen, dazu klickst Du auf den Ladebalken oben rechts und klickst auf das Abbruchsymbol.

Szenen Taggen

Hast Du die Vorbereitung abgeschlossen, geht es weiter mit dem Taggen der für Dich relevanten Szenen. Dafür klickst Du auf "Szenen Taggen" und entscheidest Dich anschließend für ein Bildschirmlayout Deiner Wahl. Über das Zahnrad unter dem Video kannst Du die Pfeiltasten Deiner Tastatur mit bestimmten Abspielgeschwindigkeiten belegen.
Beginne das Tagging, indem Du auf die Marker klickst. Beachte: Labels werden immer Ereignissen zugeordnet. Du kannst jedes Label zu jedem Ereignis hinzufügen und auch beliebig viele Label zu einem Ereignis. Aber alleine stehen, können Labels nicht. Du musst also mit einem Ereignis beginnen.
Machst Du während des Taggens einen Fehler ist das nicht schlimm. Falsch erstelle Ereignisse lassen sich mit zwei Klicks auf den Mülleimer löschen (die Farbe wechselt von grau auf rot, erst auf den zweiten Klick wird das Ereignis gelöscht). Ein falsch zugeordnetes Label lässt sich ebenfalls durch zwei Klicks entfernen: Klicke auf die Label im Ereignis, sodass alle Label sichtbar werden (es kann sein, dass Du nach rechts scrollen musst). Klicke jetzt auf das falsch zugeordnete Label, um es aus der Liste zu entfernen.

Präsentation vorbereiten

Wenn das Taggen abgeschlossen ist, kannst Du den ersten Feinschliff der Analyse im Bereich "Vorbereiten" durchführen. Hier erhältst Du links erneut die Liste aller Szenen. Wählst Du eine oder mehrere Szenen aus, kannst Du diese in eine oder mehrere Playlisten kopieren. Über den Bearbeitungsstift kannst Du Deiner Szene Kommentare hinzufügen, Zeiten anpassen oder Label verändern.

Präsentation aufbereiten

Hast Du eine Playlist erstellt, wird der Bereich "Präsentation aufbereiten" freigegeben. Hier kannst Du zu jeder Szene eine oder mehrere Zeichnungen hinzufügen und die Reihenfolgen der Szenen und Playlisten anpassen. Beachte hier die Icons der Szene: Wenn Du in einer Szene eine Zeichnung gespeichert hast, wird das Zeichnungssymbol orange.

Präsentieren

Natürlich kannst Du die Aufbereitung der Präsentation auch überspringen und direkt den Präsentationsschritt auswählen. Hier werden Deine Playlisten samt dem Video für die Präsentation angezeigt. Oberhalb der Playlisten kannst Du unsere Zeichentools, die Informationsanzeige zur Szene, Kommentare oder aber ein vorbereitetes Taktikboard zur Ergänzung Deiner Präsentation auswählen. Was Du davon nutzt, liegt ganz bei Dir!

Wir hoffen, dass Dir dieser kleine Einstieg in ATHLYZERcoach geholfen hat, Dich zurecht zu finden!

Zurück
Grundlagen